Noema
Hakihea
25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30               1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
Landkarte der Nordinsel Neuseelands

 

Entfernung:
Auckland - Taupo: 279 km

Reisetagebuch Neuseeland 2004 - Nordinsel

Tag 13 (07.12.2004)
Taupo - Mount Tongariro - Mount Ngauruhoe - Mount Ruapehu - Tongariro-Crossing

It´s a beautiful day!

Obwohl es heute früh noch ein wenig wolkenverhangen war, wußten wir, dass es ein schöner Tag werden wird. Gegen 7.00 Uhr brachen wir also zu den Vulkanen auf.

Unser "Aufstieg" dauerte circa 2 Stunden. Es war alles dabei, flacher Weg, Bergsteigen und auch Klettertouren.

Dann erreichten wir "Mordor". Zumindest nach einem Location Guide Book haben sie hier Szenen für Herr der Ringe gedreht und tatsächlich erkannten wir die Landschaft wieder - oder wir bildeten es uns zumindest ein. Dadurch haben wir auch festgestellt, dass die Kiwis ihren jeweiligen Ort als den Schönsten und Besten im ganzen Land verkaufen nur um dem Tourismus zu dienen. Erinnern wir uns an letztes Jahr. Damals haben wir White Island (der aktivste Vulkan 50 Meilen vor Neuseeland) besucht und unser Reiseführer verkaufte uns nebenbei diesen Vulkan ebenfalls als Filmkulisse für Herr der Ringe.

Aber nun zum eigentlichen Erlebten.
Die Tour ging durch 2 Vulkane (Mt. Tongariro und Mt. Ngauruhoe - ich weiß nicht, wie man den letzten ausspricht) und durch das Wetter waren die Aussichten grandios.

Eine Legende gibt es zu den Vulkanen ebenfalls - ich zitiere aus dem Reiseführer: Einst wohnten sie alle in dieser Gegend. Tongariro, Taranaki, Tauhara und Putauaki. Einziges weibliches Wesen unter den Vulkanen war die schöne, in Grün gekleidete Pihanga, um deren Gunst alle warben. Pihanga aber liebte nur Tongariro, der die übrigen Buhler vertrieb. Tauhara und Putauaki flohen nach Norden. Putauaki lief bis zum Meer und wacht heute als Mt. Edgecumbe über die Strände der Bay of Plenty. Traurig schaute Tauhara oft zur Angebeteten zurück und kam nur bis Taupo. Der mächtigste der Besiegten, Taranaki (oder Mt. Egmont - bei New Plymouth) wandte sich zornig gen Westen und furchte das Bett des Whanganui-Flusses. Als die Sonne aufging und seinen Lauf anhielt, blieb er an der Westspitze der Nordinsel stehen.

Achja, Liebe! So oder so, wir für unseren Teil werden heute Nacht sehr gut schlafen - achso, der schönste von allen ist Ngauruhoe (letztes Bild) und dann gäbe es dort in der Nähe noch den Mt. Ruapehu, das Ski-Gebiet der Nordinsel, ebenfalls noch aktiv und im September 1995 das letzte Mal ausgebrochen.

weiter...

 

der Kiwi - Neuseelands Wappentier

Eine Auswahl an Bildern diesen Tages

          

Neuseeland - Fakten und Zahlen   Links rund um Neuseeland   Shop   Startseite   Impressum  

bücher   
globepuzzle   

Günstige Flüge und Hotels. Bei Expedia.de!